Höhere Berufsbildung

Die Berufsprüfung zur/zum Hörgeräteakustiker/in mit eidg. Fachausweis wird von der Prüfungskommission PK geplant, organisiert und durchgeführt.

Zulassungsbedingungen in aller Kürze

Schulbildung

Abgeschlossene Berufsausbildung mit Fähigkeitszeugnis oder einem anderen gleichwertigen Ausweis oder Matura (alle Typen).

Ausbildungsplatz

Mindestens eine dreijährige berufsspezifische, ganztägige (5-Tage-Woche) praktische Tätigkeit als Hörgeräte-Akustiker/in.

Die Berufsprüfung BP wird in naher Zukunft durch ein neues Angebot im Bereich der Höheren Berufsbildung HBB abgelöst. Hörsystemakustik Schweiz und der Partnerverband AKUSTIKA werden die aktuelle  Prüfungsordnung in der Höheren Berufsbildung umbauen. Ziel ist es, die neuen Regularien auf 1. Januar 2020 in Kraft zu setzen. Damit ist gewährleistet, dass die ersten Hörsystemakustiker/innen EFZ aus der beruflichen Grundbildung nahtlos eine Bildungsmassnahme im Bereich der Höheren Berufsbildung antreten und sich zum «Meister» ausbilden lassen können.

Aktuell

Die ersten Schweizer Gesellen haben ihre Prüfung abgelet

In der aktuellen Ausgabe der Hörakustik 7/2019 verfasste die Präsidentin des VBHA, Stephanie...

mehr erfahren

Erfolgreiche QV-Feier der Hörsystemakustikerinnen und Hörsystystemakustiker EFZ

2016 begannen die ersten Lernenden die Erstausbildung zum/zur Hörsystemakustiker/-in EFZ mittels...

mehr erfahren

Zur News-Übersicht